Stratasys: Kauf des 3D-Druck-Startups Origin

15.12.2020

3D-Drucker für Serienbauteile aus Kunststoff (Foto: Origin)3D-Drucker für Serienbauteile aus Kunststoff (Foto: Origin)

Der Hersteller von Anlagen für die additive Fertigung Stratasys (Eden Prairie, Minnesota / USA) will das US-Startup Origin (San Francisco, Kalifornien / USA) übernehmen. Dafür wurde eine Vereinbarung unterzeichnet, die einen Transaktionswert von bis zu 100 Mio USD (gut 82 Mio EUR) in bar und Aktien vorsieht. „Ziel ist“, heißt es dazu, „mit einer Plattform für die Photopolymerisation die Führungsposition im schnell wachsenden Segment der Serienproduktion auszubauen.“ Vorbehaltlich verschiedener Genehmigungen und anderer Abschlussbedingungen werde die Übernahme im Januar 2021 abgeschlossen.

Stratasys-CEO Yoav Zeif erwartet von dem Zukauf innerhalb von fünf Jahren einen zusätzlichen Jahresumsatz von 200 Mio USD. Stratasys selbst erzielte 2019 einen Jahresumsatz von 636 Mio USD. Zusätzlich beabsichtigt Stratasys den Einstieg in Pulverbett-Verfahren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg