Toray: Neues Separatorfolien-Werk für Lithium-Ionen-Akkus

23.07.2019

Unter anderem für Akkus in Smartwatches kommen Separatorfolien zum Einsatz (Foto: Fotolia/Dan Race)Unter anderem für Akkus in Smartwatches kommen Separatorfolien zum Einsatz (Foto: Fotolia/Dan Race)

Der Chemiekonzern Toray (Tokyo / Japan) errichtet ein Werk für Separatorfolien für Lithium-Ionen-Akkus in Nyergesújfalu / Ungarn. Sobald es die Arbeit im Juli 2021 aufgenommen hat, steigt die entsprechende Produktionskapazität der Japaner um insgesamt 20 Prozent.

Das Chemieunternehmen geht davon aus, dass die globale Nachfrage nach Separatorfolien stark zunehmen wird. Grund ist die Elektrifizierung der Automobile, aber auch Elektronikprodukte, wie Smartphones oder Smartwatches, und Energiespeicher-Systeme. Speziell in Europa dürften sich elektrische Fahrzeuge schnell ausbreiten, schätzt Toray. Zudem siedelten sich daher zunehmend Batteriehersteller in Europa an, die dann Separatorfolien benötigten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg