TotalEnergies: Nach Streiks Force Majeures auf Polyolefine und Polystyrol

13.10.2022

Ein Ende des Ausstands in Frankreich? Bisher nicht in Sicht (Foto: CGT Somme)Ein Ende des Ausstands in Frankreich? Bisher nicht in Sicht (Foto: CGT Somme)

Seit mittlerweile fast drei Wochen befinden sich die Beschäftigten von TotalEnergies und ExxonMobil in Frankreich im Ausstand. Dabei wäre eine Verständigung der beiden Parteien bitter nötig, denn die Versorgung mit Polyethylen, Polypropylen und Polystyrol aus den französischen Werken der zwei Unternehmen steht quasi vor dem Aus, sollte der Streik noch länger andauern. Medienberichten zufolge soll Total Force Majeure auf mehrere Anlagen in Carling und Gonfreville erklärt haben, was vom Konzern auf Nachfrage allerdings nicht bestätigt wurde.

Distributeure und Abnehmer berichteten in Gesprächen bereits jetzt von breitflächigen Allokationen um 30 Prozent. Der Streik hat inzwischen sogar die Regierung auf den Plan gerufen, deren Sprecher die Konfliktparteien – insbesondere aber Total – dazu aufrief, „schnell eine Lösung zu finden“.

Für die französische Öffentlichkeit macht sich der Ausstand im Wesentlichen in leergezapften Tankstellen bemerkbar. Allenthalben sind in den Medien Absperrbänder zu sehen oder lange Staus mit Tankdurstigen. Bis zu 30 Prozent aller Tankstellen im Land sollen betroffen sein. Die großen Raffinerien produzieren praktisch nicht mehr, weil die Werkstore von zornigen Beschäftigten und brennenden Reifen blockiert sind. Das sorgt auch für Stillstände der Cracker sowie auch nachgelagerter Polymerisationslinien.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr

    Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

    KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

    Thema "Force Majeure"

    Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
    Force Majeure in der Kunststoffindustrie

    Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

    Jetzt lesen

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Jetzt kostenlos testen

    Material-Datenbanken

    Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
    Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

    Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

    Technische Datenblätter Kunststoff
    Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
    Aktuelle Materialangebote anzeigen
    Kostenlos und unverbindlich registrieren
    © 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg