Trinseo: US-Konzern schließt die Styrol-Produktion in Böhlen

23.12.2022

Nun eine beschlossene Sache: Die Schließung der Styrol-Anlage in Böhlen (Foto: Trinseo)Nun eine beschlossene Sache: Die Schließung der Styrol-Anlage in Böhlen (Foto: Trinseo)

Jetzt ist es fix: Trinseo (Wayne, Pennsylvania / USA) wird die Styrol-Produktion am sächsischen Standort Böhlen schließen. Die Anlage sei im internationalen Maßstab zu klein und unrentabel, so die Begründung des Kunststoffkonzerns. Die hohen Gaspreise und die Konkurrenz neuer Kapazitäten von Wettbewerbern verschärften die Situation. Nachdem sich kein Käufer für die Anlage gefunden hatte, hatte der Konzern bereits im Oktober die Stilllegung in Betracht gezogen. Ob im Zuge der Anlagenschließung auch Personal abgebaut wird, ist unklar.

Doch damit nicht genug. Trinseo schließt auch eine der beiden Produktionslinien für Polycarbonat in Stade. Die Gründe sind hier ähnlich: Das Überangebot am Markt mache die Produktion in dem bisherigen Umfang unauskömmlich, heißt es. Ebenfalls vor dem Aus steht die Herstellung von PMMA-Platten in Mexiko. Die Produktion soll in das Werk der US-amerikanischen Tochtergesellschaft Aristech Surfaces in Florence, Kentucky, überführt werden. Darüber hinaus will Trinseo Mitte nächsten Jahres die Latex-Kapazitäten im finnischen Werk Hamina reduzieren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2023 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg