Versalis: 40 Prozent an Compoundeur Finproject erworben

22.04.2020

Werk des Compoundeurs Finproject in Ascoli Piceno, Italien (Foto: Finproject)Werk des Compoundeurs Finproject in Ascoli Piceno, Italien (Foto: Finproject)

40 Prozent des Compoundeurs Finproject (Morrovalle / Italien) gehören demnächst dem italienischen Petrochemie-Konzern Versalis (Mailand / Italien). Ziel der strategischen Übernahme ist nach Angaben aus Mailand der Aufbau einer integrierten Wertschöpfungskette für Spezialpolymere. Die Akquisition steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Ob Versalis eine Option auf weitere Anteile hat, war auf Nachfrage zunächst nicht zu erfahren.

Nach Aussage von Versalis-CEO Daniele Ferrari ist eine Entwicklung von Lösungen für Mode, Design und Schuhe vorgesehen, für die Finproject bereits wichtiger Zulieferer ist. Darüber hinaus stehen aber auch Materialien für industrielle Anwendungen wie Rohre, Kabel und den Automobilbau im Fokus.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg