Visteon: Zentrum für Assistenzsysteme in Karlsruhe

04.12.2018

Visteon-CEO Sachin Lawande (Mitte) durchschnitt in Karlsruhe gemeinsam mit den Geschäftsführern Jens Tillner (l.) und Jochen Ladwig das traditionelle Band (Foto: Visteon)Visteon-CEO Sachin Lawande (Mitte) durchschnitt in Karlsruhe gemeinsam mit den Geschäftsführern Jens Tillner (l.) und Jochen Ladwig das traditionelle Band (Foto: Visteon)

In Karlsruhe hat der Automobilzulieferer Visteon (Van Buren Township, Michigan / USA) das nun erweiterte Entwicklungszentrum offiziell eröffnet. Dort soll künftig an Cockpit-Elektronik wie Informationsdisplays, Fahrerassistenzsystemen und Technologien für das autonome Fahren gearbeitet werden. Auf den 6.500 m² Fläche sind 400 Ingenieure und Forscher beschäftigt. Karlsruhe ist zudem verantwortlich für „DriveCore", Visteons Technologieplattform für autonomes Fahren.

Visteon konzentriert sich seit dem Verkauf der Innenraumsparte unter anderem an Reydel Automotive (Clamart / Frankreich) vor vier Jahren vornehmlich auf elektronische Lösungen für den Automobilbau – weiterhin aber mit starkem Kunststoffanteil. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 10.000 Mitarbeiter in 40 Werken. Der Umsatz lag zuletzt bei 3,15 Mrd USD (2,8 Mrd EUR).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg