Wacker: Neuer Produktionsstandort für Silikonprodukte in Tschechien geplant

22.01.2024

An dem neuen Produktionsstandort werden künftig auch raumtemperaturvernetzende Silikone zum Schutz empfindlicher Elektronikbauteile hergestellt (Foto: Wacker)
An dem neuen Produktionsstandort werden künftig auch raumtemperaturvernetzende Silikone zum Schutz empfindlicher Elektronikbauteile hergestellt (Foto: Wacker)

Die Wacker Chemie (München,) will das Geschäft mit Silikonprodukten weiter ausbauen. Im tschechischen Karlsbad soll ein neuer Produktionsstandort errichtet werden, der voraussichtlich Ende 2025 den Betrieb aufnimmt. Der Fokus des neuen Standorts wird auf der Herstellung raumtemperaturvernetzender Spezialsilikone liegen; später sollen dort auch hochtemperatur-vernetzende Silikoncompounds hergestellt werden. 

Im ersten Schritt würde der Konzern damit bis zu 200 Arbeitsplätze schaffen; das Investitionsvolumen liegt im niedrigen dreistelligen Mio-EUR-Bereich. Treiber für den Ausbau sind nach Angaben aus München die Nachfragen aus den Bereichen Elektromobilität und erneuerbare Energien.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

big bag

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg