Wirtschaftsforscher: Ukraine-Krieg könnte Inflation auf 5 Prozent treiben

08.03.2022

Die DIW-Konjunkturforscher erwarten in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von 3 Prozent (Foto: Panthermedia/ake1150sb)



Die DIW-Konjunkturforscher erwarten in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von 3 Prozent (Foto: Panthermedia/ake1150sb)

Der Ukraine-Krieg beherrscht aktuell die öffentliche Diskussion. Aber auch die Corona-Pandemie drückt der deutschen Wirtschaft weiter ihren Stempel auf. Nie zuvor im Laufe der Pandemie waren so viele Menschen und damit auch Arbeitskräfte gleichzeitig erkrankt wie zuletzt. Auch wegen unterbrochener Lieferketten stockt die Produktion vielerorts. Aufgrund des mauen Jahresbeginns prognostizieren die Konjunkturforscher des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW, Berlin) ein Wachstum der deutschen Wirtschaft im laufenden Jahr von 3,0 Prozent. Für das nächste Jahr erwarten sie ein Plus von 2,9 Prozent.

Trotz allem dürfte die Auslandsnachfrage nach Produkten „Made in Germany“ laut DIW in diesem und im nächsten Jahr deutlich steigen, zumal wenn die Pandemie wie angenommen abebbt. Zugleich lauern aber weitere Risiken: Mit dem russischen Einmarsch in die Ukraine werden die Kosten für Gas und Öl aller Voraussicht nach noch weiter steigen – mit entsprechenden negativen Auswirkungen auf das Konsumklima. „Eine Fünf vor dem Komma der Inflationsrate im Gesamtjahr 2022 wird gerade wahrscheinlicher als eine Drei“, sagte Timo Wollmershäuser, Leiter Konjunkturprognosen des ifo Instituts (München).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg