Celanese: Deftiger Energiezuschlag für POM-Materialien

18.10.2021

(Foto: KI)(Foto: KI)

Der Chemie- und Kunststoffhersteller Celanese (Dallas, Texas) ist nicht der erste, und wird auch nicht der letzte Anbieter sein, der wegen der gestiegenen Energiekosten einen Zuschlag auf sein Portfolio verlangt. Zunächst plant das Unternehmen vom 25. Oktober 2021 an Aufschläge für die POM-Materialien der Marken „Amcel", „Celcon" und „Hostaform". Je nach Weltregion werden diese mit zwischen 300 USD/t und 500 EUR/t beziffert – letzterer gilt für Europa.

„Es ist der Punkt erreicht, an dem wir die Belastung (durch die steigenden Energiepreise) mit unseren Kunden teilen müssen", sagt Jürgen Pongratz, Vice President POM bei Celanese. Man werde die Situation beobachten und die Aufschläge gegebenenfalls anpassen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg