Composites: Glasfasern stehen vor dramatischen Aufschlägen

07.03.2022

Harzerzeuger ließen sich im Februar kaum auf Diskussionen ein: Die gestiegenen Kosten für Rohstoffe, Transport und Energie wurden umstandslos eingepreist. Der etwas weicher fixierte Styrolkontrakt zeigte kaum Bremswirkung, da die anderen Vorprodukte auf hohem Niveau verharrten. Lediglich große Abnehmer erreichten Abschlüsse nahe des Rollover. Erzeuger werden zusätzlich zum gestiegenen Styrolkontrakt (+93) im März versuchen, Energiekosten einzupreisen, was – teilweise mit Zusatzklauseln – wohl auch gelingen wird. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Bereits im Februar waren die Engpässe bei allen Glasfaserprodukten der limitierende Faktor in der Fertigung. Kontrakte wurden oft nur teilweise erfüllt, es kam zu Zuteilungen. Zusatzmengen waren kaum verfügbar. Verarbeiter, Erzeuger und Distributeure sind sich einig, dass die kommenden Aufschläge zwischen 300 und 500 EUR/t betragen könnten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg