Composites: Hohe Harzpreise lasten schwer auf der Nachfrage

07.04.2022

Zu Diskussionen zwischen Verarbeitern und Erzeugern kam es im März praktisch nicht. Wer Harze haben wollte, zahlte den festgelegten Preis – oder ging leer aus. Aus den Kosten für Rohstoffe, Transport und Energie zogen die Produzenten Forderungen von bis zu 200 EUR/t, gaben sich in etlichen Fällen aber auch mit der Hälfte oder sogar noch weniger zufrieden – also etwa auf Höhe des Vorproduktmixes. In Einzelfällen konnten bei großen Abnahmen homogener Portfolios sogar leichte Abschläge erreicht werden.

Bis Ende März hielt sich die Nachfrage recht gut, war insgesamt aber merklich eingeschränkt. Seitens der Verarbeiter herrschte wegen des hohen Preisniveaus starke Zurückhaltung. Es kam auch nicht zu Lagerauffülleffekten, wie sie bei den Thermoplasten zu beobachten waren.

Der markante Aufschlag beim Styrol-Kontrakt von 360 EUR/t Anfang April wird auch den Harzpreis in die Höhe katapultieren. Zu erwarten sind bei kleineren und mittelgroßen Abnahmen mindestens dreistellige Aufschläge. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg