Interplastic: Preiserhöhung für Vinylesterharze

14.01.2022

Symbolbild (Foto: KI)Symbolbild (Foto: KI)

Mit Wirkung zum 8. Januar 2022 will Interplastic (St. Paul, Minnesota / USA) die Preise für Vinylesterharze der Marken „Corezyn“ und „Silmar“ anheben. Vorgesehen sind Aufschläge von 0,15 USD/lb (280 EUR/t). Flammgeschützte Vinylesterharze sowie Produkte auf Basis von „Novalac“ sollen sogar um 0,20 USD/lb teurer werden.

Als Grund für die Preiserhöhungen werden die Kostensteigerungen und Engpässe von Rohstoffen genannt – Interplastic geht davon aus, dass die Verfügbarkeit insbesondere von Propylenglykol und Titandioxid das ganze Jahr 2022 über angespannt bleiben wird. Preistreibend wirkten aber auch die gestiegenen Kosten für Transport und Verpackungsmaterialien, so das Unternehmen. Zum Jahresbeginn forderten auch die Mitbewerber Polynt, AOC und Allnex höhere Preise für Harzprodukte

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg