Polypropylen: Rollover bei den Spitzgießqualitäten und Compounds

05.01.2022

Adäquat zum Rollover des Vorprodukts Propylen blieben die Polypropylen-Preise bei den Spritzgießmaterialien und Compounds im Dezember 2021 auf dem Vormonatsniveau, auch wenn die Erzeuger die Einpreisung der erhöhten Energiekosten forderten. Geringe Aufschläge erzielten sie nur bei den Folienqualitäten – dort war die Nachfrage aber auch nicht ganz so schwach wie bei den Spritzgießmaterialien und Compounds, wo die Ordertätigkeit der Verarbeiter unter der fortwährenden Schwäche des Automobilsektors litt. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Einen neuen Anlauf zur Einbeziehung der Energiekosten wollen die europäischen Produzenten im Januar starten, trotz des neuerlichen Rollovers bei C3. Vor diesem Hintergrund erwägen sie, einen separaten Energie-Index bei der Preisgestaltung mit einzubinden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg