PVC: Notierungen geben erstmals seit zwei Jahren wieder nach

02.06.2022

Es geht also doch noch: Im Mai 2022 haben die PVC-Notierungen erstmals seit satten zwei Jahren wieder einen Rückgang verzeichnet. Die Anbieter gaben in der Regel die gesunkenen Ethylen-Kosten (-70 EUR/t) anteilig weiter, was beim Basismaterial zu Abschlägen von 35 EUR/t führte. Ihre Margen verbesserten die Erzeuger dennoch, da sie die ebenfalls rückläufigen Energiekosten bei der Preisfindung nicht berücksichtigten. Das weiterhin geringe Angebot spielte ihnen dabei in die Karten. Die Preise der Compounds gaben ebenfalls nach. Doch zumindest bei S-PVC (U) und S-PVC (P) fielen die Reduktionen etwas geringer aus als beim Basismaterial, da höhere Kosten für Titandioxid beziehungsweise Weichmacher den PVC-Abschlägen entgegenwirkten.

Verarbeiter hoffen auf weitere Preissenkungen im Juni und passten ihre Order im Mai entsprechend an. Gedrückt wurde die Nachfrage aber auch durch Verschiebungen von Bauprojekten, insbesondere in Osteuropa. Zumindest für den Juni zeichnen sich somit weitere Preisnachlässe für PVC ab. Ob aber nun ein Abwärtstrend einsetzt oder das bisherige Rekordniveau der Notierungen nur einen kurzzeitigen Knick verzeichnet, lässt sich noch nicht abschätzen. Stützend wirken werden auf jeden Fall die Effekte von Europas weitgehendem Öl-Embargo gegen Russland: Der Ölpreis zog bereits an, und im Windschatten dessen könnten danach die Notierungen für Naphtha und Ethylen wohl folgen. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg