PVC: Notierungen gleiten weiter nach unten

07.10.2022

Die PVC-Preise haben ihren Abwärtstrend im September 2022 fortgesetzt. Damit gaben die Notierungen bereits den fünften Monat in Folge nach. Dennoch bleibt das Preisniveau weiterhin hoch: S-PVC Basis ist immer noch um 16,6 Prozent teurer als ein Jahr zuvor, E-Pasten um 18,5 Prozent und S-PVC (U) um 19,7 Prozent. Beim Basismaterial S-PVC führte der Mix aus rückläufiger C2-Notierung bei schwacher Nachfrage auf der einen Seite sowie exorbitant hohen Energiekosten auf der anderen Seite im September zu einer großen Bandbreite unterschiedlicher Abschlüsse – diese reichten von kräftigen Abschlägen von 120 EUR/t bis hin zu leichten Preiserhebungen. Im Schnitt resultierten daraus Preisrücknahmen, die unterhalb der anteiligen C2-Kostenreduktion lagen. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Unter Druck gerieten dadurch auch die Notierungen der Coumpounds und Pasten, zumal es seitens der Zuschlagstoffe keine gegenteiligen Effekte gab. PVC-Hersteller und -Compoundeure versuchen daher, dem Preisverfall durch Produktionskürzungen gegenzusteuern. Da die Nachfrage unter den zunehmenden Rezessionssorgen aber ebenfalls leidet, zeigen diese Bemühungen nur geringe Wirkung. Konterkariert werden die Maßnahmen der Anbieter zudem durch den vermehrten Zufluss günstiger Importe. Vor diesem Hintergrund ist auch für den Oktober mit weiteren Preisrückgängen zu rechnen. Das wäre dann der sechste Monat in Folge – und angesichts der allgemeinen Gemengelage wahrscheinlich auch nicht der letzte.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2023 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg