SIMONA AG - Hohlkammerplatten der 3. Generation

Die Neuheit: Der Prototyp der SIMONA® Hohlkammerplatte der 3. Generation ist mehr als nur eine Weiterentwicklung des Vorgängers. Durch innovative technische Veränderungen konnten die Materialeffizienz und die Stabilität bei geringen Wandstärken optimiert werden. Für das bestehende Werkstoffportfolio bedeutet dies eine weitere Senkung des Flächengewichtes bei nahezu unveränderter Biegesteifigkeit und somit eine Optimierung des Materialeinsatzes. Die Anwendung: Zukünftig sollen mit der Hohlkammerplatte der 3. Generation neue Anwendungsfelder im Bereich der Agrarwirtschaft, wie z. B. Abluftwäscher oder Trennwandsysteme in Viehzuchtbetrieben, bedient werden. Darüber hinaus bestehen zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten in den klassischen Hohlkammerplatten-Applikationen. Die Vorteile: Die Hohlkammerplatte wurde von SIMONA entwickelt, um hohe Steifigkeit und hohe Stabilität bei geringem Gewicht zu erzielen. Verglichen mit einer Vollthermoplastplatte von 40 mm bringt die aktuelle Hohlkammerplatte gleiche Bie- gesteifigkeiten bei halbem Flächengewicht mit sich. SIMONA® Hohlkammerplatten lassen sich sehr gut schweißen, sägen, bohren, fräsen und bieten somit beste Verarbeitungseigenschaften mit allen bekannten thermoplastischen Verarbeitungsverfahren.

  • SIMONA AG , Kirn (DE)
  • Sprache: deutsch
  • Laufzeit: 00:00:58
  • Eingestellt am: 16.11.2013
KWeb_R2_Kompaktseminar_TT_0919_300x200
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg