Henkel: Recycelbare schwarze Kunststoff-Flaschen

10.05.2019

Dank neuer Masterbatches von Ampacet lassen sich diese schwarzen Kunststoffflaschen recyceln (Foto: Henkel)Dank neuer Masterbatches von Ampacet lassen sich diese schwarzen Kunststoffflaschen recyceln (Foto: Henkel)

Zusammen mit dem Masterbatchproduzenten Ampacet (Tarrytown, New York / USA) hat Henkel (Düsseldorf) schwarze Kunststoffverpackungen entwickelt, die vollständig wiederverwertbar sind. Für das neue Verpackungsmaterial wird ein alternativer schwarzer Farbstoff eingesetzt, der es möglich macht, die Flaschen nach ihrer Verwendung wieder der Wertschöpfungskette zuzuführen.

Das Institut cyclos-HTP (Osnabrück) habe bestätigt, dass die Henkel-Flaschen mit dem rußfreien Masterbatch „Rec-NIR-Black" von Ampacet mittels Nahinfrarot-Technik vollständig erkennbar und sortierbar seien, betonen die Partner. Noch im Mai will der Konsumgüterkonzern die schwarzen Flaschen für die WC-Reiniger-Marke „Bref" einführen, die Umstellung weiterer Henkel-Produkte soll im Laufe dieses Jahres erfolgen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg