Klimaschutz: Bündnis gegen Umweltverschmutzung durch Kunststoffe

26.08.2022

Alarmstufe Rot? (Foto: Panthermedia/ead72)Alarmstufe Rot? (Foto: Panthermedia/ead72)

Um die Umweltverschmutzung mit Plastik bis zum Jahr 2040 erheblich zu reduzieren, beteiligt sich Deutschland an der am 22. August 2022 gestarteten „High Ambition Coalition to End Plastic Pollution" (HAC), zu der bislang 17 Länder gehören. Im März dieses Jahres war auf der UN-Umweltversammlung (UNEA) in Nairobi / Kenia die Aufnahme von Verhandlungen über ein internationales rechtsverbindliches Instrument zur Beendigung der Umweltverschmutzung durch Kunststoffe vereinbart worden.

Das Bündnis soll die Umsetzung der UN-Resolution 5/14 („End Plastic Pollution: Towards an International Legally Binding Instrument“) vorantreiben. Der Zusammenschluss hat zunächst drei Ziele für die weiteren Verhandlungen definiert: den Verbrauch und die Produktion von Kunststoffen auf ein „nachhaltiges Niveau“ zu beschränken, eine Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe aufzubauen und den umweltverträglichen Umgang mit Kunststoffabfällen sicherzustellen.

„Die Vermüllung der Meere durch Unmengen von Plastik ist ein riesiges Umweltproblem“, sagte Bundesumweltministerin Steffi Lemke. Prognosen gehen davon aus, dass der Kunststoffverbrauch in den kommenden Jahrzehnten weiter ansteigen und sich von 2019 bis 2060 auf rund 1,2 Mrd t mehr als verdoppeln könnte.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr

    Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

    Thema "Force Majeure"

    Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
    Force Majeure in der Kunststoffindustrie

    Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

    Jetzt lesen

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Jetzt kostenlos testen

    Material-Datenbanken

    Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
    Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

    Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

    Technische Datenblätter Kunststoff
    Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
    Aktuelle Materialangebote anzeigen
    Kostenlos und unverbindlich registrieren
    © 1996-2023 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg