Phthalate: Zu hoher Wert bei jedem fünften Spielzeugartikel

19.02.2018

Die europäische Chemikalienbehörde ECHA (Helsinki / Finnland) schlägt Alarm: Einer Untersuchung zufolge enthalten hunderte Konsumartikel zu hohe Werte an Chemikalien, deren Verwendung strengen Beschränkungen unterliegen. Beispielsweise habe bei Spielzeugen jeder fünfte Artikel den zugelassenen Phthalat-Wert überschritten.

In der Liste der Konsumgüter mit zu hohen Chemikalienwerten rangierten die Spielzeugartikel damit ganz oben. Vor allem Weichmacher wie Bis(2-ethylhexyl)phthalat (DEHP), Dibutylphthalat (DBP) oder Benzylbutylphthalat (BBP) überstiegen die zugelassenen Grenzen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg