Saint-Gobain: Dämmstoff nach Brandkatastrophe zurückgezogen

04.07.2017

Der verheerende Brand des Grenfell Tower in London, der 79 Menschen das Leben kostete, hat die Dämmstoff-Diskussion auch in Deutschland neu entfacht. Ins Visier gerieten zeitweise auch die häufig zu Unrecht gescholtenen EPS-Dämmstoffe, auch wenn hierzulande der Industrieverband Hartschaum e.V. (IVH, Heidelberg) bereits zwei Tage nach dem Unglück vom 14. Juni 2017 ausdrücklich betonte, dass es sich bei dem im Grenfell Tower eingesetzten Wärmedämmstoff nicht um EPS gehandelt hatte.

In dem Hochhaus eingesetzt waren vielmehr PIR-Dämmplatten mit aufkaschierter Aluminiumfolie. Der Hersteller Celotex (Ipswich / Großbritannien), seit 2012 eine Einheit des französischen Baustoffkonzerns Saint-Gobain, hat inzwischen bekannt gegeben, das betroffene Produkt „RS5000“ bis auf weiteres nicht mehr für Anwendungen in Gebäuden über 18 m auszuliefern.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg