Solvay: Weiterer Ausbau der Composites-Fertigung in den USA

26.09.2019

Der US-Standort Anaheim (Foto: Solvay)Der US-Standort Anaheim (Foto: Solvay)

Am US-amerikanischen Standort Anaheim erweitert Solvay (Brüssel / Belgien) die Kapazitäten für unidirektional verstärkte Bänder mit Thermoplast-Matrix. Der Ausbau soll die steigende Nachfrage aus dem Luftfahrtsektor abdecken, heißt es aus Brüssel.

Solvay hatte das Werk in Kalifornien Ende 2015 durch die Übernahme von Cytec erworben. Mit der neuen Linie für Bänder und Verbesserungen an den bestehenden Anlagen werde die Kapazität des Standorts seitdem um das Vierfache gesteigert worden sein, so der Konzern. Im vergangenen Jahr bauten die Belgier auch am texanischen Standort Greenville die Composites-Fertigung aus, um den Mengenbedarf von Kunden aus dem zivilen und militärischen Luftfahrtsektor zu bedienen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_Weihnachten19_BAN_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg