Uniti: Fertigung für CFK-Elektro-Stadtauto in Schweden

02.11.2017

Fertigungsstandort für das Elektro-Stadtauto „Uniti" ist das schwedische Landskrona. Das entschied das 2016 gegründete gleichnamige Start up-Unternehmen vor wenigen Tagen. Am 7. Dezember will die Mannschaft um Gründer und CEO Lewis Horne das mit umfangreichem Einsatz vor allem von carbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK) geplante Fahrzeug offiziell vorstellen. Anfang 2018 soll dann die vollautomatisierte Produktion starten, die erste Auslieferung 2019 folgen.

Finanziert wird die Investition über ein sogenanntes Crowd-Funding, also eine über das Internet angestoßene Schwarmfinanzierung. Mehr als 1.000 Investoren haben Geld gegeben, 915 der rund 20.000 EUR teuren Fahrzeuge mit zwei bis vier Sitzen sind vorbestellt. Gut 1,2 Mio EUR sind dabei zusammengekommen, außerdem hat Uniti Siemens und den Industrieroboterhersteller Kuka als Partner gewonnen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg