Woodly: Folien und Verpackungen aus Zellulose mit Wipak als Partner

17.10.2019

Woodly-CEO Jaakko Kaminen (links) und VTT-Entwickler Tommi Vuorinen bei Verarbeitungstests für die gleichnamige Verpackungsfolie (Foto: Woodly)Woodly-CEO Jaakko Kaminen (links) und VTT-Entwickler Tommi Vuorinen bei Verarbeitungstests für die gleichnamige Verpackungsfolie (Foto: Woodly)

Gemeinsam mit dem staatlichen finnischen Forschungszentrum VTT Technical Research Center (Espoo / Finnland) als Technologiepartner hat Woodly Oy (Espoo / Finnland) Folien und flexible Verpackungen auf Basis von Holz-Zellulose entwickelt. In Zusammenarbeit mit den Folien- und Verpackungsherstellern Amerplast (Tampere / Finnland) und Wipak (Nastola / Finnland) arbeitet das ursprünglich als Welmu International gegründete Unternehmen nun an entsprechenden Prototypen für Verpackungen daraus.

Erfolgreiche Tests gab es mit Verpackungen für Rapala-Angelköder sowie für Järvikylä -Küchenkräuter. Zur Messe „Fachpack" im September stellte Wipak erste Produkte aus dem Material vor. Eine kommerzielle Anwendung ist jedoch noch nicht auf dem Markt, das soll wenn möglich noch in diesem Jahr folgen, wie Woodly-CEO Jaakko Kaminen erklärte.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg