Akro-Plastic: Compoundeur befürchtet Lieferverzögerungen

21.07.2021

Die unbändige Kraft des Wassers (Foto: PantherMedia/georgy_boy)Die unbändige Kraft des Wassers (Foto: PantherMedia/georgy_boy)

In einem Brief hat Akro-Plastic (Niederzissen), Compounding-Tochter der Feddersen-Gruppe (Hamburg), seine Kunden über die Auswirkungen der Hochwasserkatastrophe auf das Werk in Niederzissen informiert: „Da viele unserer Mitarbeiter in der am stärksten betroffenen Region wohnen und leben, wirkt sich die Katastrophe auch unmittelbar auf das operative Geschäft aus. Da in der Region viele Verkehrswege unpassierbar sind, ist zusätzlich auch die Logistik empfindlich gestört. In Folge der Unwetterkatastrophe rechnen wir daher in den nächsten Tagen mit Produktionsausfällen und Lieferverzögerungen.“

Wie das Unternehmen gegenüber KI betonte, könne man heute noch keine weiteren Details zum möglichen Ausmaß der Schäden geben.  

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg