Akwel/Contitech: Force Majeure und weltweite Werksschließungen

26.03.2020

Werk für Mobile Fluid Systems in Ungarn (Foto: ContiTech)Werk für Mobile Fluid Systems in Ungarn (Foto: ContiTech)

Für alle 25 Werke weltweit hat der Kunststoff- und Elastomerspezialist ContiTech (Hannover) Force Majeure erklärt. Wie lange es dauern werde, bis man wieder den Zustand vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie erreiche, sei unklar, da Prognosen „extrem schwierig" seien.

ContiTech steht mit der Maßnahme nicht allein: Auch der Automobilzulieferer Akwel (Champfromier / Frankreich) schließt Werke oder drosselt deren Produktion nach Maßgabe der betreffenden Länder. Gut 20 Produktionsstätten in Europa, Marokko, Tunesien und der Türkei sind zunächst für die kommenden zwei Wochen betroffen, ebenso die US-Werke. In China beginnen die drei Werke des Zulieferers hingegen langsam wieder mit der Produktion.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Website_Nachrichten_R1_300x500_01.03-30.06.2020 KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg