Alpla: Investitionen von 250 Mio EUR in das Recycling

24.02.2021

Insgesamt beläuft sich die Recycling-Kapazität auf rund 130.000 jato PET und 60.000 jato PE (Foto: Alpla)Insgesamt beläuft sich die Recycling-Kapazität auf rund 130.000 jato PET und 60.000 jato PE (Foto: Alpla)

Der Verpackungshersteller Alpla (Hard / Österreich) will bis 2025 jährlich durchschnittlich 50 Mio EUR in den weiteren Ausbau der Recyclingaktivitäten investieren. Geplant ist vor allem die Internationalisierung der Maßnahmen für hochqualitative Rezyklate, um Wertstoffkreisläufe in möglichst vielen Regionen zu schließen.

Im Oktober 2018 hatte Alpla das „Global Commitment“ der New Plastics Economy, eine Initiative der Ellen MacArthur Foundation (EMF, Cowes / Großbritannien)unterzeichnet. Damit verpflichtete sich der international tätige Verpackungs- und Recyclingspezialist zu folgenden Zielen: Vollständige Recyclingfähigkeit von Verpackungen, mindestens 25 Prozent Anteil von Recyclingmaterial in den produzierten Verpackungen und insgesamt 50 Mio EUR für den Ausbau der Recyclingaktivitäten bis 2025. Nun erhöht Alpla dieses Investitionsziel deutlich.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg