Alpla: Übernahme des spa­ni­schen Fla­schen­her­stellers Plastisax

27.09.2021

Produktionsstätte im spanischen Sax (Foto: Alpla)Produktionsstätte im spanischen Sax (Foto: Alpla)

Für eine nicht genannte Summe übernimmt Alpla (Hard / Österreich) den Verpackungshersteller Plastisax (Sax, Spanien; www.plastisax.com/en). Mit knapp 60 Mitarbeitern produziert Plastisax PE-HD- sowie PET-Flaschen für die Markt­be­reiche Kos­metik, Haushalts- und Kör­per­pflege. „Mit diesem neuen Standort in Sax bei Ali­cante und den bereits bestehenden Alpla-Werken bei Bar­ce­lona und Valencia sind wir nun ent­lang der Mit­tel­meer­küste optimal aufgestellt“, sagte Marc de Voogd, General Manager France / Iberia bei Alpla.

Der Verpackungshersteller plant, in dem neuen Werk ver­mehrt Pro­dukte mit einem hohen Anteil an Post-Consumer-Recyclingmaterial (PCR) her­zu­stellen. Bereits im Herbst 2019 hatte Alpla zwei PE-HD-Recyclingunternehmen bei Bar­ce­lona und Val­la­dolid über­nommen. Diese belie­fern die Pro­duk­ti­ons­stätten in der Region mit PCR und sollen somit zur Stär­kung des lokalen Bottle-to-Bottle-Kreislaufs beitragen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg