Autoliv: Schließung der Werke in Elmshorn und Congleton

25.07.2023

Magnus Jarlegren muss als erste Amtshandlung Werksschließungen in Europa umsetzen (Foto: Autoliv)Magnus Jarlegren muss als erste Amtshandlung Werksschließungen in Europa umsetzen (Foto: Autoliv)

Die Kosten müssen runter, vor allem in Europa: Der Automobilzulieferer Autoliv (Stockholm / Schweden) plant die Schließung der Werke in Elmshorn und im britischen Congleton. Weitere Maßnahmen treffen die USA und Italien – auf dem Stiefel macht das Unternehmen das Vertriebsbüro zu. Insgesamt soll die Zahl der Beschäftigten bei dem Spezialisten für Sicherheitssysteme wie Gurte, Airbags und Lenkräder in Europa um bis zu 11 Prozent reduziert werden – also etwa 1.100 Mitarbeiter. CEO Mikael Bratt erwartet damit verbundene Kosten von umgerechnet rund 105 Mio EUR allein im zweiten Quartal 2023.

In Deutschland soll mit dem Aus für die Produktion in Elmshorn auch eine Verlagerung der verbleibenden Vertriebs- und Technikumsaktivitäten an den Standort Dachau einhergehen. Bis zum Frühjahr 2025 soll die Maßnahme abgeschlossen werden. Betroffen sind nach Unternehmensangaben rund 500 Mitarbeiter.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg