Bada: Portfolio an Hochtemperatur-Polyamiden erweitert

18.02.2021

Anwendungsbeispiel in der Automobilindustrie (Foto: Bada)Anwendungsbeispiel in der Automobilindustrie (Foto: Bada)

Mit einigen weiteren Typen der „Badamid“-Familie hat die Bada AG (Bühl) ihr Portfolio an Hochtemperatur-Polyamiden vergrößert. Für Anwendungen bei hohen Betriebstemperaturen ist die Produktgruppe „Badamid-PPA-HT“ vorgesehen. Wärmeformbeständigkeiten von fast 300 °C, eine sehr hohe Steifigkeit und sehr geringe Wasseraufnahme seien wesentliche Eigenschaften dieser Produkte, die hauptsächlich faserverstärkt angeboten werden.

„Badamid PPA-HPX“ hingegen verfüge über ein ähnliches mechanisches und thermisches Profil wie ein PA 6.6, zeige jedoch aufgrund der geringeren Wasseraufnahme konstante Eigenschaften über die Lebensdauer des Bauteils. Die spezielle Formulierung erlaube Verarbeitungsbedingungen ähnlich zu PA 6.6 mit Werkzeugtemperaturen bis zu 100 °C und Bauteile mit guter Oberflächenqualität.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg