Bewi: Übernahme des litauischen Dämmstoffherstellers BalPol

27.09.2022

Volle Fahrt voraus: Das Unternehmen aus Norwegen wächst kräftig weiter (Foto: Bewi)Volle Fahrt voraus: Das Unternehmen aus Norwegen wächst kräftig weiter (Foto: Bewi)

Der EPS-Spezialist Bewi (Trondheim / Norwegen) wächst weiter. Nach der Übernahme des Mitbewerbers Jackon (Frederiksstad / Norwegen), die im Juni unter Auflagen von den Aufsichtsbehörden genehmigt wurde, erwarb das Unternehmen im August auch den Dämmstoffhersteller UAB Baltijos Polistirenas (BalPol; Garliava / Litauen).

Die BalPol-Akquisition entspreche den M&A-Kriterien von Bewi, zumal Dämmstoffe in Zeiten steigender Energiepreise stark an Bedeutung gewinnen, erklärte Konzernchef Christian Bekken. Zudem expandiere sein Unternehmen in den baltischen Raum und weite das Produktspektrum aus. BalPol, gegründet im Jahr 2002, betreibt zwei Werke – eines zur Herstellung von PIR-Sandwichplatten, das andere für Dämmmaterialien aus EPS und EPP. Die Belegschaft umfasst 150 Mitarbeiter, die im vergangenen Jahr einen Umsatz von umgerechnet 31 Mio EUR und ein Ebitda von 4,3 Mio EUR erwirtschafteten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg