BIA: Demoanlage für galvanisierte Kunststoffteile

12.11.2021

Pilotanlage startet demnächst: Produktionsstätte in Solingen (Foto: BIA)Pilotanlage startet demnächst: Produktionsstätte in Solingen (Foto: BIA)

Die BIA Kunststoff- und Galvanotechnik (Solingen) wird in Solingen eine Demonstrationsanlage zur Beschichtung von Kunststoffteilen für die Automobilindustrie einrichten. Das Unternehmen will ein Galvanik-Verfahren entwickeln, das nach Angaben aus Solingen ohne umweltschädliches Chromtrioxid und weitere gefährliche Chemikalien auskommen soll; weitere Details wurden nicht genannt. Durch die Umstellung will der Oberflächenveredler jährlich 15 t Chromtrioxid einsparen. Das Pilotprojekt wird vom Bundesumweltministerium mit rund 5 Mio EUR gefördert.

Durch Galvanisierung werden Kunststoffteile resistent gegen Kratzer, weisen eine höhere Stabilität auf und werden wärmebeständig. Der Zulieferer für die Automobilindustrie betreibt in Solingen bislang vier Galvaniklinien.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg