Bio-on: Auktion Nummer vier für den insolventen PHA-Erzeuger

22.11.2021

Gelände von Bio-on in der Nähe von Bologna (Foto: Bio-on)Gelände von Bio-on in der Nähe von Bologna (Foto: Bio-on)

Tja, keiner will ihn haben – jedenfalls nicht für die vielen Millionen Euro, die das Insolvenzgericht im italienischen Bologna bislang für den insolventen Polyhydroxyalkanoat (PHA)-Erzeuger Bio-on (Bologna / Italien) aufruft. Beim mittlerweile vierten Verkaufsversuch liegt das Mindestgebot bei „nur“ noch 42 Mio EUR. Das ist gerade einmal die Hälfte der Summe, mit der die Richter den Auktionsreigen im Sommer begonnen hatten.

Ob es Interessenten gibt, die sich die Vermögenswerte – unter anderem das Areal in Castel San Pietro Terme sowie Marke, Gebäude und Anlagen – näher angesehen haben, war nicht zu erfahren. Bio-on hatte im Dezember 2019 die Zahlungsunfähigkeit erklärt, nachdem CEO Marco Astorri wegen des Verdachts auf Bilanzfälschung und Marktmanipulation inhaftiert worden war.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg