Braskem: Ausbau bei biobasiertem Ethylen

25.02.2021

Der Petrochemiekomplex in Triunfo / Brasilien, an dem das zuckerrohrbasierte C2 erzeugt wird (Foto: Braskem)Der Petrochemiekomplex in Triunfo / Brasilien, an dem das zuckerrohrbasierte C2 erzeugt wird (Foto: Braskem)

Aufgrund der guten Nachfrage nach biobasiertem Polyethylen will Braskem (São Paulo / Brasilien) die Produktion ausweiten. Im Zuge dessen investiert der Polyolefinhersteller 61 Mio USD (50 Mio EUR) in den Ausbau der Kapazitäten für zuckerrohrbasiertes Ethylen, das als Vorprodukt für das „grüne PE“ dient. Die Erweiterung soll die diesbezüglichen Kapazitäten am brasilianischen Standort Triunfo bis zum vierten Quartal 2021 um 30 Prozent erhöhen.

Der brasilianische Konzern verkauft seine biobasierten Kunststoffe vor allem in Europa und den USA. Deswegen siedelte das Unternehmen die Steuerung des Geschäfts mit zuckerrohrbasiertem PE vor einigen Jahren in der Europa-Zentrale in Rotterdam an.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg