Covestro: Verkauf von JV-Anteilen an PUR-Systemhaus in Dubai

05.03.2021

Rückzug aus dem PUR-Systemhaus-Geschäft auch im Nahen Osten (Foto: Covestro)Rückzug aus dem PUR-Systemhaus-Geschäft auch im Nahen Osten (Foto: Covestro)

Für einen „mittleren einstelligen Millionen-Euro-Betrag“ hat der Kunststoffkonzern Covestro (Leverkusen) seine 51-prozentige Beteiligung an dem in Dubai ansässigen Gemeinschaftsunternehmen Pearl Covestro Polyurethane Systems an den Mitgesellschafter Pearl Industries Overseas (Dubai / Vereinigte Arabische Emirate) veräußert.

Der Verkauf des PUR-Systemhauses ist laut Covestro Teil der Portfolio-Optimierung und stellt einen weiteren Schritt in der strategischen Fokussierung des Segments „Polyurethanes" dar. Vorbehaltlich der Genehmigung der zuständigen Behörden wird der Abschluss der Transaktion für die erste Hälfte 2021 erwartet. Die Gesellschaft soll  unter dem Namen Pearl Polyurethane Systems weitergeführt werden. Covestro bleibt vertraglicher Kernlieferant für die Polyurethan-Rohstoffe.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg