Deutsche Kunststoffverarbeitung: GKV korrigiert die Jahresprognose

01.10.2019

TecPart-Geschäftsführer Michael Weigelt bezog in Fellbach klar Stellung (Foto: GKV/TecPart)TecPart-Geschäftsführer Michael Weigelt bezog in Fellbach klar Stellung (Foto: GKV/TecPart)

Der anfänglich vorsichtige Optimismus des GKV - Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (Berlin) für das Jahr 2019 ist mit der Jahreshälfte einer weitgehenden Ernüchterung gewichen. Die konjunkturellen Prognosen seien verhalten, heißt es jetzt vom Verband, und der Anschluss an die Wachstumswerte des Vorjahres werde „kaum gelingen".

Zum Halbjahr lag die Branche laut Michael Weigelt, als Geschäftsführer des GKV-Trägerverbands TecPart - Technische Kunststoff-Produkte (GKV/TecPart, Frankfurt am Main) zuständig für die statistischen Zahlen, rund ein Prozent unter den Vorjahresumsätzen. Für das Gesamtjahr 2019 rechnet Weigelt derzeit „bestenfalls mit einem einprozentigen Wachstum". Für den Bereich der technischen Teile wird sogar ein Rückgang der Umsätze um 3 Prozent erwartet.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg