E&E-Industrie: Deutsche Exporte mit leichtem Wachstum

27.11.2019

Sicherungen für elektrische Anlagen (Foto: PantherMedia/bacho123456)Sicherungen für elektrische Anlagen (Foto: PantherMedia/bacho123456)

Nach der Stagnation im Vormonat konnten die Exporte der deutschen Elektroindustrie im September 2019 um 2 Prozent gegenüber Vorjahr zulegen. Absolut kamen sie damit auf einen Wert von 18,2 Mrd EUR. Dies meldet der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI, Frankfurt) im aktuellen Außenhandelsreport.

In den ersten drei Quartalen des Jahres erreichten die aggregierten Branchenausfuhren ein Volumen von 160,4 Mrd EUR, womit sie um 3,2 Prozent höher lagen als vor einem Jahr. Die Importe elektrotechnischer und elektronischer Erzeugnisse nach Deutschland sind im September etwas schwächer gestiegen als die Exporte: um 1,8 Prozent auf 16,4 Mrd EUR. Zwischen Januar und September summierten sie sich auf 144,6 Mrd EUR, was einem Plus von 3,3 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum entspricht. Die Elektroexporte in die Eurozone gingen im September um 2 Prozent gegenüber Vorjahr auf 5,6 Mrd EUR zurück. Dynamisch zogen die Lieferungen außerhalb der EU dagegen vor allem in die Türkei, nach Mexiko, Russland und China an.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Website_Nachrichten_R1_300x500_01.03-30.06.2020 KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg