Eastman: Rezyklat-Vereinbarung mit Procter & Gamble

27.08.2021

Stammwerk von Eastman in Kingsport (Foto: Eastman)Stammwerk von Eastman in Kingsport (Foto: Eastman)

Auch in den USA wächst der Trend, Rezyklate zu verwenden. So plant der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G, Cincinnati, Ohio / USA) einen vermehrten Einsatz von „Renew“-Sekundärmaterialien, die der Polyester-Spezialist Eastman (Kingsport, Tennessee / USA) seit dem vergangenen Jahr produziert. Vorgesehen sind sowohl Verpackungen als auch ganze Produktlösungen auf Basis der Renew-Familie. Diese besteht derzeit aus Copolyestern der bestehenden Primärkunststoffreihen „Tritan“ und „Cristal“, die mit jeweils 30 oder 50 Prozent Rezyklatgehalt angeboten werden.

Eastman errichtet derzeit die nach eigenen Angaben weltweit größte Kunststoff-zu-Kunststoff-Recyclinganlage auf dem Gelände des Stammwerks in Kingsport im US-Bundesstaat Tennessee. Das Werk soll 2022 fertiggestellt werden. Wie viel der produzierten Kapazität P&G abnehmen will, sagten die beiden Unternehmen nicht.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg