Erema: Recyclinganlagenbauer wächst kräftig

31.05.2021

Frisch erweitert: Die Zentrale des Recycling-Maschinenbauers in Ansfelden (Foto: Erema)Frisch erweitert: Die Zentrale des Recycling-Maschinenbauers in Ansfelden (Foto: Erema)

Trotz Corona und Lockdown gewachsen: Der Hersteller von Maschinen für Kunststoffrecycling Erema (Ansfelden / Österreich) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 (31.3.) einen Umsatz von 250 Mio EUR erwirtschaftet. Das ist ein Plus von mehr als 20 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Beschäftigten stieg von 630 auf 660 Mitarbeiter.

Besonders stark habe sich die Nachfrage in Europa und in Asien entwickelt, sagte der CEO von Erema, Manfred Hackl, bei der Vorstellung der Bilanzzahlen. Auf Platz Drei der Exportländer liegen die USA. Ein Schwerpunkt von Erema ist das Recycling von PET-Getränkeflaschen. Mittlerweile sei die Qualität des Regranulats so hoch, dass die Post-Consumer-Rezyklate auch für Verpackungen im Kosmetik- und Lebensmittelbereich eingesetzt werden könnten, teilte das Unternehmen mit.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg