Ethylen: Crackerprobleme an schottischen Standorten

26.04.2019

Der Cracker Fife (Mossmoran) bei Edinburgh in Schottland (Foto: ExxonMobil)Der Cracker Fife (Mossmoran) bei Edinburgh in Schottland (Foto: ExxonMobil)

Am Osterwochenende 2019 sind an den beiden schottischen Crackerstandorten Grangemouth und Mossmorran unerwartet Probleme aufgetreten. Am 20. April musste Betreiber Ineos (Rolle / Schweiz) aufgrund von Funktionsausfällen die Notfackel an den Crackeranlagen in Grangemouth auslösen. Man bemühe sich, die Fackeltätigkeiten auf das Notwendigste zu beschränken, hieß es in einem aktuellen Statement für die Nachbarschaft. Derzeit ist zumindest von einem vorübergehenden Ausfall auszugehen.

Am folgenden Ostersonntag kam es auch in dem Werk Fife in Mossmorran zu einem ähnlichen Vorfall. Auch hier musste die Notfackel ausgelöst werden, nachdem Schwierigkeiten in den Anlagen zur Dampferzeugung auftraten. Man hoffe, die Störung innerhalb einiger Tage beheben zu können, so die Betreibergesellschaft, ein JV von ExxonMobil und Shell.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg