Etimex TC: Kunststoffverarbeiter verkauft sein US-Geschäft

30.04.2021

Weiterhin im Fokus: Am Medizintechnikbereich will Etimex festhalten (Foto: Etimex)Weiterhin im Fokus: Am Medizintechnikbereich will Etimex festhalten (Foto: Etimex)

Der baden-württembergische Kunststoffverarbeiter Etimex Technical Components (Etimex TC; Rottenacker) zieht sich aus dem amerikanischen Markt zurück: Mitte April wurde die Tochtergesellschaft Etimex USA an das mexikanische Spritzgießunternehmen PlastiExports (Apodaca / Mexiko; https://plastiexports.net) verkauft.

Etimex USA beschäftigte zuletzt knapp 30 Mitarbeiter und erwirtschaftete mit der Produktion von Kunststoffteilen für Haushaltsgeräte einen Jahresumsatz von umgerechnet etwa 10 Mio EUR. Damit habe das Geschäft nicht die „kritische Größe“ besessen, die für einen rentablen Betrieb auf dem US-Markt nötig gewesen wäre, erklärte Hiebaum auf Nachfrage.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg