ExxonMobil: TPE-Geschäft an Celanese veräußert

05.07.2021

Vulkanisiertes TPE ,,SantopreneVulkanisiertes TPE ,,Santoprene" (Foto: ExxonMobil)

Für 1,15 Mrd USD (970 Mio EUR) hat der US-amerikanische Mineralölkonzern ExxonMobil (Houston, Texas / USA) seinen „Santoprene"-Geschäftsbereich an den Chemie- und Kunststoffhersteller Celanese (Dallas, Texas) verkauft. Unter dem Markennamen „Santoprene“ wird vulkanisiertes TPE vermarktet, das sich wie Gummi verhält, aber wie ein Thermoplast verarbeitet werden kann.

Der Verkauf umfasst zwei Produktionsstätten in Pensacola, Florida / USA und Newport / Wales, sowie die dazugehörigen Laboranlagen, Betriebs- und Verwaltungsgebäude. Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2021 erwartet, vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden. Nach Angaben von Jack Williams, Senior Vice President der ExxonMobil Corporation, will sich der Mineralölkonzern zukünftig auf den wachsenden Markt für primäre Olefin-Derivate konzentrieren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg