Fränkische Rohrwerke: Investition in Doppelschneckenextruder

18.08.2021

Für die Wellrohrherstellung: der neue Extruder von Fränkische (Foto: Battenfeld-Cincinnati)Für die Wellrohrherstellung: der neue Extruder von Fränkische (Foto: Battenfeld-Cincinnati)

Einen hohen Ausstoß und eine ebensolche Schmelzehomogenität verspricht sich die Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner (Königsberg) von ihrem neuen konischen Doppelschneckenextruder, den das Unternehmen beim Extrusionsmaschinenbauer Battenfeld Cincinnati (Bad Oeynhausen) gekauft hat. Zur Höhe der Investition wurden keine Angaben gemacht.

Die neue Maschine vom Typ „conEX NG 65“ ersetzt einen rund 18 Jahre alten Extruder. Nach Angaben von Battenfeld-Cincinnati lassen sich auf dem vor fünf Jahren neu entwickelten Modell unterschiedliche PVC-Typen mit Werkzeugdrücken von bis zu 520 bar verarbeiten. Fränkische stellt mit mehr als 4.500 Mitarbeitern an weltweit 22 Standorten Entwässerungs-, Drainage- und Kabelschutzrohre für den Hoch- und Tiefbau sowie für den Automobil- und Industriesektor her.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg