Gerresheimer: Kunststoffbereich legt im dritten Quartal deutlich zu

19.10.2021

Konzernzentrale in Düsseldorf (Foto: Gerresheimer)Konzernzentrale in Düsseldorf (Foto: Gerresheimer)

Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2020/21 (30.11.) hat Gerresheimer (Düsseldorf) einen Umsatz von 382 Mio EUR erzielt. Damit liegt der Hersteller von Pharmaverpackungen und Medizinprodukten um 10 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahresquartal. Das bereinigte Ebitda belief sich auf knapp 79 Mio EUR, nach 77,7 Mio EUR im dritten Quartal des vergangenen Jahres. Der Umsatz im Geschäftsbereich „Plastics & Devices“ legte dabei organisch um 8 Prozent zu; die Nachfrage nach vorbefüllbaren Spritzen war hoch. Außerdem wuchs laut Gerresheimer das Geschäft mit Kunststoffverpackungen sowie das Engineering- und Werkzeuggeschäft; ohne hier jedoch genaue Zahlen zu nennen.

Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet Gerresheimer ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich sowie eine bereinigte Ebitda-Marge zwischen 22 und 23 Prozent. Im Vorjahreszeitraum lag diese bei 20,9 Prozent.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg