GKV: Corona-Krise trifft Kunststoffverarbeitung massiv

25.06.2020

Verwaiste Montagebänder waren in der Automobilindustrie im April an der Tagesordnung (Foto: PantherMedia/zhu_zhu (YAYMicro)Verwaiste Montagebänder waren in der Automobilindustrie im April an der Tagesordnung (Foto: PantherMedia/zhu_zhu (YAYMicro)

Die ersten vier Monate des Jahres 2020 haben der Kunststoffbranche insgesamt ein deutliches Minus beschert. Verpackung und Bau sind vergleichsweise stabil geblieben, technische Teile und Konsum waren durch die Corona-Krise im Stresstest. „Der April, der wie im Vorjahr die Osterferien beinhaltete, wird für viele Unternehmen der schlechteste der Unternehmensgeschichte sein“, sagt Michael Weigelt, Geschäftsführer von TecPart (Frankfurt) und im Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV, Berlin) zuständig für statistische Fragen.

Den Daten nach verzeichnete die kunststoffverarbeitende Industrie im April gegenüber den vergleichbaren Vorjahreswerten Umsatzeinbußen von 19 Prozent. Damit ergebe sich für den Viermonatssaldo ein durchschnittlicher Rückgang von 7,1 Prozent, so Weigelt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg