GKV: Kunststoffbranche wächst um 3,1 Prozent

08.03.2019

GKV-Präsident Roland Roth auf der Aschermittwochs-Pressekonferenz in Frankfurt (Foto: KI)GKV-Präsident Roland Roth auf der Aschermittwochs-Pressekonferenz in Frankfurt (Foto: KI)

Auf der traditionellen Aschermittwochspressekonferenz stellte der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV, Berlin) die Wirtschaftszahlen der Branche vor. Demnach ist der Umsatz im Jahr 2018 um 3,1 Prozent auf 65,7 Mrd EUR gewachsen und damit „in etwa doppelt so stark (...) wie das Bruttoinlandsprodukt", fügt GKV-Präsident Roland Roth hinzu. Das soll heißen, die deutsche Kunststoffbranche ist gesund. Das bestätigt auch der um 2,6 Prozent auf 14,8 Mio t gestiegene Materialeinsatz.

Für das Jahr 2019 erwartet der GKV weiteres Wachstum. 2 Prozent Umsatzzuwachs sollen es werden. Die größten Herausforderungen sind laut GKV-Präsident Roth der Fachkräftemangel sowie der schlechte Ruf der Kunststoffindustrie, angetrieben durch emotional geführte öffentliche Debatten. Hier steuert der Verband gegen mit umfangreichen Materialien für ausbildende Betriebe. Zugleich sei es wichtig, dass die Kunststoffindustrie aktiv in die öffentliche Diskussion eingreift und sie mit Fakten über Kunststoffprodukte versorgt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg