Glasfasern: Verarbeiter gegen Anti-Dumping-Klage europäischer Anbieter

24.06.2019

Schnittglasfasern mit einer Länge bis zu 50 mm, Faserschnittmatten sowie Rovings sind von der Klage betroffen (Foto: KI)Schnittglasfasern mit einer Länge bis zu 50 mm, Faserschnittmatten sowie Rovings sind von der Klage betroffen (Foto: KI)

Die Beschwerde der europäischen Glasfaser-Erzeuger über Dumping-Preise der beiden asiatischen Wettbewerber Jushi und CPIC mit Produktionen in Ägypten und Bahrain bringt zumindest manche europäischen Distributeure und Verarbeiter auf die Barrikaden. Sie fürchten, die auf Drängen des Verbands GlassFibreEurope (vormals APFE; Brüssel / Belgien) eingeleitete Untersuchung seitens der EU-Wettbewerbsbehörde könne letztendlich die Preise deutlich in die Höhe treiben.

Ein Konsortium aus bislang sechs Unternehmen um den erst 2015 gegründeten Distributeur GRP Solutions (Havant / Großbritannien) macht sich für die Abnehmerseite stark. „Wir wollen, dass sich die Marktteilnehmer über die möglichen Folgen von Anti-Dumping-Maßnahmen bewusst werden", sagte GRP-Geschäftsführer Brian Harpur.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg