Goglio: Verpackungshersteller investiert in Italien

01.03.2021

Produktionsstätte in Daverio / Italien (Foto: Goglio)Produktionsstätte in Daverio / Italien (Foto: Goglio)

Mit 30 Mio EUR, die als Darlehen jeweils hälftig von den italienischen Banken Intesa Sanpaolo sowie UniCredit bereitgestellt werden, will der Hersteller von flexiblen Verpackungen Goglio (Mailand / Italien,) sowohl seine Exportaktivitäten stärken als auch die Entwicklung von umweltfreundlichen Kunststoffverpackungen voranbringen.

Die Hälfte der für die kommenden vier Jahre geplanten Investitionen ist dabei für die vier norditalienischen Standorte Cadorago, Mailand, Daverio sowie Zeccone bestimmt. „Auch in diesen Zeiten müssen wir den Mut haben, zu investieren, um für die Zeit nach der Covid-19-Pandemie gewappnet zu sein“, sagte Davide Jarach, Strategic Development Manager bei Goglio.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg