Greiner: Kaffeebecher aus chemisch recyceltem PP

31.08.2021

Die von Greiner im Spritzgießverfahren produzierten Becher werden mittels Sleeves dekoriert (Foto: Emmi)Die von Greiner im Spritzgießverfahren produzierten Becher werden mittels Sleeves dekoriert (Foto: Emmi)

Der größte Schweizer Milchverarbeiter Emmi (Luzern / Schweiz) füllt seine gekühlten Kaffeegetränke ab September 2021 in Becher ab, die zu 30 Prozent aus chemisch recyceltem Polypropylen bestehen. Lieferant des PP-Materials, das von Greiner Packaging (Kremsmünster / Österreich; www.greiner.at) verarbeitet wird, ist Borealis (Wien / Österreich). 

Wie unzählige andere abfüllende Betriebe auch, verfolgt Emmi das Ziel, sämtliche Verpackungen recyclingfähig zu gestalten. So soll bis 2027 der Rezyklat-Anteil 30 Prozent betragen. Infolge der aktuellen Umstellung werden jährlich rund 100 t Primärware durch Recycling-Kunststoff ersetzt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg