Grossbritannien: Chemie-Spitzenmanager warnen vor hohen Kosten

01.04.2021

Eine britische Version von REACH wäre mit enormen Kosten verbunden (Foto: Panthermedia/donfiore1).Eine britische Version von REACH wäre mit enormen Kosten verbunden (Foto: Panthermedia/donfiore1).

Pläne zur Entwicklung einer britischen Version der EU-Chemikalienverordnung REACH, könnten den britischen Chemiesektor 1 Mrd GBP (1,14 Mrd EUR) an zusätzlichem bürokratischen Aufwand kosten, warnt eine Gruppe von Spitzenmanagern. Nach dem Austritt des Landes aus der EU ist eine eigene Datenbank geplant.

In einem Brief an die britische Regierung, der von 25 Firmenchefs unterzeichnet wurde, werden die Minister vor den Kosten gewarnt, wie die Tageszeitung „Financial Times" aus dem Schreiben zitiert. Das vorgesehene UK REACH, so hieß es, werde die britische Industrie in einer Reihe von Fertigungssektoren hart treffen, die Wettbewerbsfähigkeit der britischen Fertigung verringern.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr
    KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

    Thema "Force Majeure"

    Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
    Force Majeure in der Kunststoffindustrie

    Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

    Jetzt lesen

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Jetzt kostenlos testen
    © 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg