Großbritannien: Hohe Bedeutung des EU-Handels

18.02.2020

Nach dem Austritt Großbritanniens zum 31. Januar 2020 aus der Europäischen Union messen die Mitglieder des Kunststoffverbands British Plastics Federation (BPF, London) dem Handel mit den EU-Staaten weiterhin die höchste Priorität bei. In einer Blitzumfrage am Tag des Brexits gaben 93 Prozent der Befragten an, dass der Handel mit der EU weiterhin wichtig für sie sei. Auf die Frage, welche Nicht-EU-Länder für das weitere Wachstum von hoher Bedeutung seien, erhielten die USA, China und Indien die meisten Stimmen.

Der Großteil der Umfrageteilnehmer gab an, auf das Ende der Übergangsfrist am Jahresende gut oder recht gut vorbereitet zu sein. Mehr als 40 Prozent hielten es aber für nicht sehr wahrscheinlich, dass sich die EU und Großbritannien bis zum 31. Dezember 2020 auf neue Handelsbestimmungen einigen werden. „Die Blitzumfrage lässt keinen Zweifel an der immensen Wichtigkeit, dass die britische Regierung ein Handelsabkommen mit der EU hinbekommt", sagt BPF-Chef Philip Law.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg